Geschäftsreise

03. Mai 2017 | Von: Gernot Zielonka

BCC Corporate jetzt Teil von AirPlus

AirPlus International, führender Anbieter von Bezahllösungen für Geschäftsreisen, meldet die nunmehr abgeschlossene Übernahme von BCC Corporate (BCCC), in Belgien ansässiger Herausgeber von Visa- und MasterCard-Firmenkarten und bisherige Tochtergesellschaft der Alpha Card Group.

Die Übernahme, die im Januar 2017 in die Wege geleitet wurde (DMM berichtete), ist Teil der europäischen Wachstumsstrategie von AirPlus International im Markt für virtuelle und mobile Bezahllösungen. „Nach der Verabschiedung der Änderungen zu Bezahlkarten durch die europäischen Gesetzgeber lösen sich nationale Hindernisse und Unterschiede zusehends auf, was eine rapide Umstrukturierung des Sektors zur Folge hat. Wir wollen unseren Kunden international standardisierte Produkte und Prozesse anbieten, und die Übernahme von BCCC war ein wichtiger Schritt, um dieses Ziel zu erreichen. Die Kunden von BCCC profitieren gleich zweifach: Neben der bewährten Lösung steht ihnen ab sofort die gesamte Palette an AirPlus-Lösungen zur Verfügung“, erläutert Patrick W. Diemer, Vorsitzender der Geschäftsführung von AirPlus International. 

Gestärkt durch die langjährige Erfahrung beider Unternehmen im Bereich Bezahllösungen für Geschäftsreisen planen die neuen Geschäftsführer, Nicolas Ancot und Michael Fürer, den Ausbau der Aktivitäten von AirPlus und BCCC in Benelux. Das BCCC-Team wird um neue Mitarbeiter ergänzt und teilt sich zukünftig mit der Belegschaft von AirPlus Belgien die Geschäftsräume in Brüssel, um Synergien zu nutzen. 

Trotz Interbankenentgelt verzeichnet AirPlus in Belgien weiterhin Umsatzwachstum Auch nach der Übernahme von BCCC verzeichnet AirPlus weiterhin organisches Wachstum: 2016 gelang dem Unternehmen ein Kundenzuwachs von 17 % in Belgien. Zudem stieg der Umsatz um 31 % auf 224 Mio. Euro und der Ertrag um 29 % von 3,2 Mio. auf 4,1 Mio. Euro.

„Als AirPlus-Kernland war Belgien einer unseren ersten operativen Märkte nach Deutschland. Die Anzahl der Kartenzahlungen steigt dort seit 2010 unvermindert an. Ich bin zuversichtlich, dass Nicolas und Michael mit Unterstützung des gesamten BCCC-Teams diese Erfolgsgeschichte fortschreiben und den Kunden von BCCC und AirPlus bald Mehrwert bieten werden“, so Diemer. Trotz der Auswirkungen der Interbankenentgelt-Regulierung auf das Marktumfeld lassen sich AirPlus‘ Ergebnisse im Jahr 2016 auch auf globaler Ebene sehen. Das Unternehmen gewann über 2.400 Firmenkunden hinzu und zählt aktuell 49.000 Kunden. Das Abrechnungsvolumen bei Kreditkarten lag bei ca. 14 Mrd. Euro (+1,7 %). Quelle: AirPlus / DMM

Schließen