Recht, Steuern & Versicherung

Österreich schafft unbefristeten Führerschein ab

Ab 19. Januar 2013 wird der unbefristete Führerschein in Österreich abgeschafft. Ab diesem Datum muss er alle 15 Jahre neu ausgestellt werden, berichtet die Zeitung Der Standard.

Bis spätestens Ende 2032 müssen laut EU alle Papier-Führerscheine gegen solche aus Plastik im Scheckkartenformat ausgewechselt sein. Mit der neuen Regelung soll ein einheitlicher Führerschein für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eingeführt werden. Dadurch werden die 110 verschiedenen Führerscheinmuster in der EU ungültig, so der Standard weiter. Das Einheitsdokument soll zu mehr Transparenz unter Ordnungskräften und Behörden führen, sowie die Fälschung schwieriger gestalten. Obwohl die EU empfiehlt, die Neuaustellung von Fahrerlaubnissen an Gesundheitskontrollen zu koppeln, wird das in Österreich nicht der Fall sein, schreibt der Standard weiter. Ebensowenig sind häufigere ärztliche Kontrollen bei Führerscheininhabern über 50 Jahren geplant.

Die aktuelle
Ausgabe
07/08.2014

Lang strecken
auf Langstrecken:
Flatbeds werden
Pflicht
mehr...

Jetzt abonnieren

Meistgelesene News:

    Keine Artikel in dieser Ansicht.

Schließen