Luftfahrt

easyJet hebt mit Willy Brand ab

Die Fluggesellschaft easyJet und der Airport Berlin Brandenburg haben am Montagvormittag einen Airbus A320 mit dem Porträt Willy Brandts eingeweiht. Die Maschine trägt den Namen und das Bild des ehemaligen Kanzlers, der gleichzeitig auch Namenspate für den Flughafen ist.

Seinen Jungfernflug am Flughafen Berlin Brandenburg absolviert das Flugzeug bei der Eröffnung des Flughafens am 3. Juni. Dort landet es gegen 5.35 Uhr als allererster Flieger. Der Airbus wird ein wichtiger Botschafter für den neuen Flughafen für die Hauptstadtregion sein und im gesamten Netzwerk der drittgrößten Airline Europas auf mehr als 600 Strecken zwischen 129 Flughäfen in 29 Ländern fliegen. Künftig werden die easyJet Passagiere am zentralen Nordpier des Flughafens ein- und aussteigen, der leicht erreichbar ist und besonders viel Platz bietet. Außerdem wird die Fluggesellschaft neben der Einführung neuer Strecken die Frequenz für beliebte Destinationen wie London, Barcelona oder Basel erhöhen und das Engagement im Bereich Geschäftskunden verstärken.

Die aktuelle
Ausgabe
09/10.2014

Flughafenbahnhöfe:
Von der Schiene in
die Luft – Airports brauchen einen guten Bahnanschluss   
mehr...

Jetzt abonnieren

Meistgelesene News:

    Keine Artikel in dieser Ansicht.

Schließen