Bahn

Verbessertes Angebot der Vogtlandbahn

Deutlich verbessert hat die Vogtlandbahn seit Sonntag ihre Fahr­gas­t­in­for­ma­tion. Vor Antritt der Reise können sich z.B. Geschäftsreisende online auf der Website des Unternehmens über die Pünkt­lich­keit der Züge infor­mieren. Und wäh­rend der Fahrt werden ihnen in den acht neuen Trieb­wagen vom Typ RegioS­huttle 1 und den moder­ni­sierten Desiro Fahr­zeugen auto­ma­tisch vor den Kno­ten­bahn­höfen Infor­ma­tionen zu den wei­teren Rei­semög­lich­keiten und Anschlüssen ange­sagt.

Seit Montag stehen zudem an den Hal­te­punkten und Bahn­höfen, die mit einem elek­tro­ni­schen Zug­an­zei­ge­system aus­ge­stattet sind, Infor­ma­tionen zur Pünkt­lich­keit der Züge zur Ver­fü­gung. In den Zügen sind jetzt neue Fahr­schein­au­to­maten vorhanden. Sie werden per Touch-Dis­play bedient, weisen eine kom­for­ta­blere Menü­füh­rung auf und bieten die Wahl von noch mehr Services. So können jetzt auch Fahrscheine für Ziele der näheren Umge­bung, welche nicht durch die Vogt­land­bahn selbst ange­fahren werden, gekauft werden. Die Bezah­lung ist mit Münzen und Bank­noten mög­lich. Die Mög­lich­keit zur Kar­ten­zah­lung steht in Kürze zur Ver­fü­gung. Neues Touren-Ticket. Es gilt mon­tags bis frei­tags ab 8.00 Uhr, sams­tags und sonn­tags bereits ab 0.00 Uhr, bis jeweils 3.00 Uhr des Fol­ge­tages für beliebig viele Fahrten in den Vogt­land­bahn-Zügen auf den Stre­cken Zwickau Zen­trum – Fal­ken­stein – Klin­genthal – Kras­lice, Plauen (Vogtl) ob Bf – Her­las­grün – Fal­ken­stein, Gera - Greiz- Weischlitz (hier auch gültig in den Zügen der DB Regio AG) und Plauen (Vogtl) ob Bf – Adorf – Bad Bram­bach – Cheb (Eger). Ein­zel­rei­sende zahlen 8 €, Gruppen bis zu 5 Per­sonen (bei ent­spre­chendem Zukauf) 6 € für jede wei­tere Person. Beim Kauf eines Tickets für 1 oder 2 Per­sonen fahren eigene Kinder und Enkel­kinder bis ein­schließ­lich 14 Jahre kos­tenlos mit. Neue Triebzüge. Zum Einsatz kommen neuerdings Dieseltriebzüge vom Typ Regio Shuttle. Sie fahren zusammen mit den moder­ni­sierten Regio-Sprin­tern. Ent­lang der Elster fahren die bewährten Desiro Fahr­zeuge. Die neuen Regio Shuttles sind voll­kli­ma­ti­siert. Sicheres Aus- und Ein­steigen wird durch die bar­rie­re­freien Ein­stiege gewähr­leistet. Alle Neu­fahr­zeuge sind video­über­wacht und haben sen­sor­über­wachte Ein­stiegs­be­reiche. Neues Netz. Mit dem neuen Vogt­land­netz ver­än­dern sich spe­ziell im Vogt­land die Lini­en­be­zeich­nungen und auf einigen Stre­cken auch die Lini­en­ver­läufe: VL 1 über­wie­gend im Stun­den­takt Zwi­schen Zwickau, Fal­ken­stein und Klin­genthal, Kras­lice ver­kehren die Züge über­wie­gend im 1-Stun­den­takt, am Morgen und Abend im Zweistun­den­takt. Die neue VL2 verkehrt von Zwickau über Rei­chen­bach und Plauen nach Hof im Zweistundentakt mit Halt auf allen Unter­wegs­bahn­höfen. Mon­tags bis frei­tags werden zusätz­lich die Halte im Abschnitt Zwickau – Plauen jede Stunde bedient. In Plauen wird dann der Anschluss zum Regio­nal­ver­kehr in Rich­tung Nürn­berg und Dresden her­ge­stellt. Neue Express-Linie VE 16. In Werdau bestehen Umstei­gemög­lich­keiten zwi­schen dem Regio­nal­Ex­press Leipzig – Zwickau mit der Vogt­land­bahn-Express-Linie VE 16. Somit ergibt sich eine schnelle Ver­bin­dung von Leipzig ins Vogt­land bzw. umge­kehrt. Von Werdau fährt die Linie VE 16 vier Mal nach Hof. Dreimal am Tag wird die Linie VE 16 in Plauen mit der Linie VL 3 ver­knüpft. Dadurch ent­stehen Direkt­ver­bin­dungen von Werdau nach Bad Bram­bach bzw. Cheb und zurück. In den Mor­gen­stunden mehr Ver­bin­dungen auf der VL3. Zwi­schen Plauen – Adorf und Cheb wird mon­tags bis frei­tags in den Mor­gen­stunden im 1-Stun­den­takt gefahren. Als Grun­d­an­gebot fahren die Zügen zwi­schen Plauen (Vogtl) ob Bf und Bad Bram­bach täg­lich im Zweistunden­takt. Vier Zug­paare fahren weiter nach Cheb. Drei Zug­paare fahren als Direkt­ver­bin­dung Werdau – Plauen (Vogtl) ob Bf – Bad Bram­bach – Cheb.   Anpas­sung des Ange­bots auf VL 4 und VL 5. Wesent­liche Ände­rungen gibt es auch auf der VL 4 zwi­schen Gera, Greiz, Plauen und Weischlitz. Als Grun­d­an­gebot fahren die Züge zwi­schen Gera Hbf und Weischlitz im Zweistun­den­takt. Im Abschnitt Gera Hbf – Greiz bzw. Els­ter­berg fahren die RE-Züge von DB Regio Züge im Zweistun­den­takt, wobei hier ins­ge­samt ein 1-Stun­den­takt ent­steht. Ein­zelne RE-Züge fahren weiter nach Erfurt bzw. Göt­tingen. Auf der VL5 fahren die Züge zwi­schen Fal­ken­stein und Plauen über­wie­gend im 1-Stun­den­takt. Nur am Wochen­ende wird das Angebot auf den 2-Stun­den­takt ver­rin­gert. Weih­nachts­ringzug. Am 15. Dezember um 13.36 Uhr ab Plauen startet der Weih­nachts­ringzug als Son­der­fahrt, um das neue Vogt­land­netz zu feiern, und um Spenden für die Stif­tung „Hilfe für krebs­kranke Kinder im säch­si­schen Vogt­land“ zu sam­meln. Für den Weih­nachts­ringzug der Vogt­land­bahn werden an diesem Tag drei Fahr­zeuge anein­an­der­ge­kop­pelt und weih­nacht­lich geschmückt. Details und Anmel­dung für diese Fahrten auf www.vogtlandbahn.de  

Schließen