Luftfahrt

14. Juni 2016 | Von: Heribert Daniel

Germania wertet Rostock-Laage auf

Ab dem kommenden Herbst stationiert die Berliner Fluggesellschaft Germania ganzjährig eine Maschine am Flughafen Rostock-Laage.

Wie die Airline mitteilte, können damit künftig attraktivere Abflugzeiten angeboten und das Flugzielangebot ab Mecklenburg-Vorpommern weiter ausgebaut werden. Bereits seit 2012 ist die Germania erfolgreich am Flughafen Rostock-Laage tätig. Ab Ende Mai 2017 wird die Airline zwei Städteverbindungen nach Zürich und Wien ab Rostock anbieten. Die neue Verbindung ist für die Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns interessant, die sich für einen Städtetrip oder eine Geschäftsreise nach Zürich und Wien interessieren. Umgekehrt bedeutet dies für Reisende aus Österreich und der Schweiz, dass auch die beliebte Ferienregion Mecklenburg-Vorpommern in rund 1,5 Stunden bequem zu erreichen ist. Flugtage sind Freitag und Sonntag. Der Buchungsstart für die beiden neuen Ziele ist noch für Juli 2016 geplant. Quelle: Germania / DMM

Schließen