Panorama

09. Januar 2017 | Von: Heribert Daniel

Hamburger Flughafenzufahrt behindert

Vom Samstag, 14. Januar, 21 Uhr, bis zum Sonntag, 15. Januar 2017, 9 Uhr, ist die Autobahn A7 zwischen der Anschlussstelle Quickborn und der Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen-Nord in beiden Fahrtrichtungen aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. Davon betroffen ist auch die An- und Abfahrt zum Hamburg Airport.

Wie der Flughafenbetreiber mitteilte, wird von 22 bis 5 Uhr die Vollsperrung auf den Bereich zwischen den Anschlussstellen HH-Schnelsen-Nord und HH-Schnelsen erweitert. Reisende sollten die Baumaßnahmen und Umleitungen bei ihrer Flughafen-Anreise und -Abreise berücksichtigen und gegebenenfalls mehr Zeit einplanen. So reist man während der Vollsperrung zum Hamburg Airport an bzw. vom Hamburg Airport ab:

Anfahrt aus dem Norden

Aus dem Norden kommende Reisende und Abholer fahren an der Anschlussstelle Quickborn von der A7 ab und folgen zunächst der Umleitung U 70. Diese führt von der Anschlussstelle Quickborn über die Friedrichsgaber Straße (L 76), Bahnstraße (L 76), Ellerauer Straße (L 76), Kieler Straße (B 4), Holsteiner Chaussee (B 4) und den Schleswiger Damm (B 447) zur Anschlussstelle HH-Schnelsen. Kurz vor der Anschlussstelle HH-Schnelsen biegen sie nach links auf die Oldesloer Straße (B 432) ab und fahren – sobald sie die Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord gekreuzt haben – wie gewohnt über Swebenweg/Zeppelinstraße (B 433) zum Hamburg Airport.

Anfahrt aus dem Süden

Aus dem Süden Reisende und Abholer fahren an der Anschlussstelle HH-Schnelsen von der A7 ab. Dort fahren sie Richtung Norden auf den Schleswiger Damm (B 447) und biegen anschließend nach rechts auf die Oldesloer Straße (B 432) ab. Sobald sie die Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord gekreuzt haben, fahren sie wie gewohnt über Swebenweg/Zeppelinstraße (B 433) zum Hamburg Airport.

Abfahrt in Richtung Norden

In Richtung Norden Abreisende fahren zunächst wie gewohnt zur Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord. Anstatt auf die Autobahn aufzufahren, bleiben sie jedoch auf der Oldesloer Straße (B 432). Anschließend biegen sie nach rechts ab auf den Schleswiger Damm (B 447) und folgen der Umleitung 41. Diese führt von hier aus über die Holsteiner Chaussee/Kieler Straße (B 4) und die Holsteiner Straße (L 320) zur Anschlussstelle Quickborn, wo die Abreisenden auf die A7 auffahren können.

Abfahrt in Richtung Süden

In Richtung Süden Abreisende fahren zunächst wie gewohnt zur Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord. Anstatt auf die Autobahn aufzufahren, bleiben sie jedoch auf der Oldesloer Straße (B 432). Anschließend biegen sie nach links ab auf den Schleswiger Damm (B 447) und fahren an der Anschlussstelle HH-Schnelsen in Richtung Süden auf die A7 auf.

Hier ist die Gesamtsperre kürzer:

Der Bereich zwischen den Anschlussstellen HH-Schnelsen und HH-Schnelsen-Nord ist nur vom 14. Januar 2016, 22 Uhr, bis 15. Januar 2016, 5 Uhr gesperrt – davor und danach kann dieser Abschnitt genutzt werden. In diesem Falle ändert sich ausschließlich für An- und Abreisende aus/in Richtung Süden nichts. 

Anreisende aus Richtung Norden fahren – wie oben beschrieben – an der Anschlussstelle Quickborn von der A7 ab und folgen der Umleitung U70. Dann fahren sie an der Anschlussstelle HH-Schnelsen auf die A7 auf und an der Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord wieder ab. Von hier aus können sie den gewohnten Weg zum Hamburg Airport nutzen.

Abreisende in Richtung Norden fahren zunächst wie gewohnt zur A7. Hier fahren sie an der Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord in Richtung Süden auf die Autobahn auf und an der Anschlussstelle HH-Schnelsen wieder ab. Ab hier folgen sie – wie oben beschrieben – der Umleitung 41 und fahren an der Anschlussstelle Quickborn auf die A7 auf. Quelle: Hamburg Airport / DMM

 

Schließen