Bahn

17. Februar 2017 | Von: Heribert Daniel

Münchner S-Bahn -Verkehr unterbrochen

Aufgrund eines Polizeieinsatzes am Haltepunkt Hirschgarten war am heutigen Freitag (17. Februar) von 5.56 Uhr bis 8.30 Uhr der gesamte S-Bahn-Verkehr auf der Münchner Stammstrecke zwischen Laim und der Hackerbrücke unterbrochen.

Wie die Deutsche Bahn heute Morgen mitteilte, konnte lediglich die Linie S 7 an der Donnersberger Brücke planmäßig in die Stammstrecke einfahren. Zum Schutz der Einsatzkräfte dürften keine die Fern- und Regionalzüge in diesem Streckenabschnitt fahren. Die DB musste diese Züge über Güterverkehrsgleise und den Rangierbahnhof umleiten. Dadurch kam es zu großen Verspätungen. Teilweise mussten Regionalzüge auch in Pasing und Freising vorzeitig wenden. "Es wird voraussichtlich den ganzen Vormittag noch zu Folgeverspätungen auf allen Strecken kommen. Eine Unterbrechung an dieser neuralgischen Stelle, wo viele Regional- und Fernzüge sowie die S-Bahnen, führt leider zu großen und lang anhaltenden Auswirkungen," so ein Sprecher der Bahn. Wie die Online-Ausgabe des „Münchner Merkur“ berichtet, sei die Erstmeldung über den Einsatz gegen 6.15 Uhr erfolgt. Es hieß, die Stammstrecke sei wegen eines Notarzteinsatzes zwischen Laim und Hackerbrücke gesperrt. Quelle: Deutsche Bahn, Münchner Merkur / DMM

Schließen