Luftfahrt

17. März 2017 | Von: Gernot Zielonka

Streik auch bei Air France

Gibt es in Sachen Streiks von der Lufthansa endlich gute Nachrichten, haben Geschäftsreisende, die mit Air France oder Finnair fliegen wollen, nichts zu lachen. Bei beiden Luftfahrtunternehmen fallen viele Flüge infolge Arbeitsniederlegungen aus.

Wie Air France mitteilt, hat die Gewerkschaft der Kabinenbesatzung in Frankreich ihre Mitglieder zu einem dreitätigen Ausstand aufgerufen. Der soll am 18. März beginnen und am 20. enden. Für die Businesstravel-Branche ist das insofern nicht ganz so schlimm, weil übers Wochenende ohnehin nicht sehr viele Geschäftsreisende unterwegs sein werden. Die betroffenen Passagiere werden über alles Weitere per Mail bzw. übers Smartphone informiert. Jedenfalls müssen sie mit Flugausfällen, und wenn sie Glück haben nur mit Verspätungen rechnen. Die Maschinen der AF-Tochter HOP! Werden normal fliegen und die bekannten deutschen Destinationen bedienen. Quelle: AF / DMM

Anzeige

Die aktuelle
Ausgabe
01/02.2018

Mobilität im Wandel
Künstliche Intelligenz und Machine Learning revolutionieren das Mobilitätsmanagement
mehr...

Jetzt abonnieren
Der Mobilitätsmanager Ausgabe: 01/02.2018

Unternehmens- führung und Geschäftswagen-Management

Anzeige

Anzeige

Schließen