Personalia

17. Juli 2017 | Von: Gernot Zielonka

Carolyn McCall verlässt Easyjet

Carolyn McCall (55), Chefin des Billigcarriers Easyjet, wechselt nach sieben Jahren als CEO zum Jahresende zur Fernsehsendergruppe ITV. Dort folgt sie auf Adam Crozier, der den TV-Sender im Juni verlassen hat, melden die Fluggesellschaft und die BC unter „ITV names EasyJet's Carolyn McCall as new chief executive“.

McCall ist seit einiger Zeit auch Non-Executive Director des Modeunternemens Burberry und ist Treuhänderin der Royal Academy. Laut BBC soll ihr die Entscheidung, Easyjet zu verlassen, schwer gefallen sein. Andererseits sei die Zeit nach nunmehr sieben Jahren Easyjet gekommen, eine andere Herausforderung bei einem besonders dynamischen Unternehmen anzunehmen, so McCall. Wie das Luftfahrunternehmen in einer Presseaussendung schreibt, habe McCall dazu beigetragen, Eaysjet zu stärken und mehr Kunden zu gewinnen.

Carolyn McCall wuchs als einziges Kind britischer Auswanderer in Indien und Singapur auf. Ihr schottischer Vater führte die fernöstliche Abteilung einer US-amerikanischen multinationalen Textilfirma und ihre irische Mutter arbeitete für die britische Botschaft in Indien. Als Teenager besuchte sie das katholische Mädcheninternat in Derbyshire in England. An der Universität von Kent in Canterbury machte sie ihren Bachelor in Geschichte und Politik und ging dann nach London, wo sie ein Jahr als Lehrerin arbeitete. Anschließend studierte sie an der Londoner Universität Politikwissenschaften und machte dort ihren Master in Politik.

Nach Ende ihres Studiums begann sie als Forscherin bei der Costain Group, einer britischen Baugruppe aus Maidenhead. Ihre Wege in den Journalismus begannen damit, dass sie ein Jobangebot für das Business Magazin von Kevin Kelly ablehnte und sich um die Stelle als Forschungsplanerin in der Marketingabteilung der britischen Tageszeitung The Guardian bewarb. Sie bekam die Zusage und begann dort 1986 ihre Karriere. Wenig später wechselte sie in die Verkaufsabteilung. 1995 wurde sie Chefin der Werbeabteilung des Verlags Guardian Newspapers Ltd. (jetzt Guardian News & Media Ltd). Im Jahr 2000 wurde sie zur Geschäftsführerin ernannt, 2004 dann zur Vorstandsvorsitzenden des Verlags und weitere zwei Jahre später zur Vorstandsvorsitzenden der Guardian Media Group.

Im Juni 2008 erhielt sie für ihre Verdienste um Frauen in der Wirtschaft den Titel Order of the British Empire (OBE). Am 01. Juli 2010 wurde McCall CEO der britischen Billigairline Easyjet, wo sie zugleich Mitglied des Vorstands ist. Quelle: BBC / Easyjet / DMM

Carolyn McCall verlässt Easyjet
Schließen