Hotel

14. Juli 2017 | Von: Heribert Daniel

In Berlin entsteht erstes Barceló-Hotel

Am Berliner Hauptbahnhof beginnt nun der Bau des ersten Barceló-Hotels der Hauptstadt sowie eines Bürogebäudes. Das künftige 4-Sterne Hotel wird über 283 Doppelzimmer und Suiten verfügen.

Das Hotelgebäude, das bereits an die spanische Barceló-Hotelkette verpachtet wurde, entsteht auf dem östlichen Teil des Baufelds und wird von HG IMMOBILIEN realisiert. Bauherr für das Bürogebäude auf dem westlichen Teil des Grundstückes ist OVG Real Estate. Zwischen den Gebäuden, die sich eine gemeinsame Tiefgarage teilen, entsteht zudem eine öffentliche Passage. Entworfen wurde das Gebäudeensemble von Bolwin Wulf Architekten in moderner urbaner Gestaltung mit umlaufender gläserner Bandfassade. Für die Innengestaltung und die Kubatur des Hotelgebäudes ist das renommierte Architekturbüro Aukett + Heese verantwortlich. Das Barceló-Hotel mit 283 Doppelzimmern und Suiten der Vier-Sterne-Kategorie soll nicht nur Berlin-Besucher, sondern auch Berliner ansprechen, wie Projektentwickler Valentin Helou von HG IMMOBILIEN betont: „Mit dem offenen Bar- und Gastrobereich im Erdgeschoß des Hotels sorgen wir für einen zusätzlichen kulinarischen Anlaufpunkt in der Europacity.“ Quelle: Barceló-Hotels / DMM

In Berlin entsteht erstes Barceló-Hotel
Schließen