Bahn

13. September 2017 | Von: Heribert Daniel

Jahreskarteninhaber erhalten Geld zurück

Die DB Regio Baden-Württemberg zahlt Jahreskarteninhabern einen Monatsbeitrag als Entschuldigung für Zugausfälle und Verspätungen auf vier Relationen zurück.

DB Regio Baden-Württemberg setzt wie angekündigt eine unbürokratische Kulanzregelung für Jahreskarteninhaber auf den Linien der Franken-, Rems-, Filstalbahn und am Hochrhein um. „Auf diesen Linien waren unsere Abo-Kunden im Regionalverkehr in den letzten Monaten immer wieder von Beeinträchtigungen betroffen“, sagt David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung der DB Regio Baden-Württemberg. „Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir unsere Fahrgäste um Entschuldigung und zahlen ihnen einen Monatsbeitrag ihres Jahresabos zurück.“

Wegen der Qualitätsprobleme auf den genannten Linien im Regionalverkehr hatten der Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg und der Vorstand Personenverkehr der DB AG im Juli einen 10-Punkte-Aktionsplan zur nachhaltigen Verbesserung der Qualität beschlossen. Ein Bestandteil des Aktionsplans ist eine Kulanzregelung für Jahreskarteninhaber auf den im ersten Halbjahr 2017 stark betroffenen Linien.

Ab sofort können sich Jahreskarteninhaber der vier Relationen, die keine Mobilitätsalternative mit der S-Bahn oder dem Fernverkehr haben, für die Rückerstattung registrieren. Inhaber einer BahnCard 100 erhalten einen Pauschalbetrag in Höhe von 75 Euro für die zweite Klasse und 125 Euro für die erste Klasse. Senioren- und Semestertickets werden im Rahmen der Aktion nicht berücksichtigt.

Betroffene Fahrgäste können sich auf folgender Homepage bis zum 15. November 2017 registrieren: www.bahn.de/entschuldigungsaktion. Die Kunden erhalten dann - nach Prüfung der Daten - innerhalb von 14 Tagen einen Monatsbeitrag ihres Abos auf ihr Konto überwiesen. Zusätzliche Informationen gibt es auch unter Telefon: 0711 65 22 26 67 (Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr). Quelle: Deutsche Bahn AG / DMM

Schließen