Bahn

06. November 2017 | Von: Gernot Zielonka

Neuer Main-Neckar-Ried-Express

Die Main-Neckar-Bahn und die Riedbahn stehen für schnelle Verbindungen zwischen den Metropolregionen FrankfurtRheinMain und Rhein-Neckar. Der neue Main-Neckar-Ried-Express verbindet künftig die beiden Regionen zwischen Frankfurt und Mannheim via Darmstadt bzw. Biblis sowie Heidelberg und Wiesloch-Walldorf mit modernen und fabrikneuen Doppelstock-Fahrzeugen vom Typ TWINDEXX Vario von Bombardier Transportation.

Im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens unter Federführung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) zusammen mit dem Land Baden-Württemberg und dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) wurde die Verkehrsleistung für den Main-Neckar-Ried-Express an die DB Regio Mitte vergeben. Damit wird das derzeitige Verkehrsunternehmen bis 2032 weiterhin die Verkehrsleistungen von 3,3 Mio. Zugkilometern pro Jahr erbringen.

Die seitens der Besteller vorgegebenen hohen Qualitätsstandards für das Verkehrsangebot des Main-Neckar-Ried-Express werden insbesondere durch den Einsatz moderner Doppelstock-Triebzüge (TWINDEXX Vario) erreicht. Bis Frühjahr 2018 werden 24 neue Fahrzeuge dieser Baureihe 445 ausgeliefert und sukzessive die heute eingesetzten lokbespannten Züge ablösen.

Bereits zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember diesen Jahres werden die ersten fabrikneuen Doppelstock-Triebwagen auf der Main-Neckar-Bahn zwischen Frankfurt und Heidelberg bzw. Wiesloch-Walldorf den Betrieb aufnehmen.

Klare Formen, funktionale Gestaltung und Vandalismus hemmende Materialien bestimmen das Innendesign der neuen TWINDEXX Vario Doppelstockzüge. Individuelle Lösungen mit abwechslungsreicher Innenraumgestaltung bedienen unterschiedlichste Ansprüche. Neben vis-á-vis- und Reihenbestuhlung, Mehrzweckbereichen sowie Rollstuhlplätze gibt es saisonal zusätzliche Fahrradstellplätze. Niveaugleiche Einstiege auf Bahnsteighöhe und automatische Spaltüberbrückungen an jeder Tür unterstützen das barrierefreie Reisen. Die Fahrzeuge sind mit Steckdosen am Platz sowie WLAN für bessere mobile Kommunikation ausgerüstet. Großzügig gestaltete Mehrzweckbereiche mit beidseitig angeordneten Klappsitzen bieten Platz für Kinderwagen und Gepäck sowie zwei Stellplätze für Rollstühle. Kontrastreiche Farben und Piktogramme erleichtern die Orientierung. Glastrennwände im Einstiegsbereich sorgen für hohe Transparenz und ein angenehmes Raumklima. Dank der großen Innenraumbreite wird dem Fahrgast auch im Oberstock eine großzügige Kopffreiheit im Fensterbereich geboten.

Zur Sicherheit der Fahrgäste sind die Innenräume transparent gestaltet und werden videoüberwacht. Monitore in den Fahrgast- und Einstiegsbereichen informieren die Reisenden über den aktuellen Fahrtverlauf und bestehende Anschlussverbindungen. Die neuen TWINDEXX Vario Triebzüge wurden auf Basis der seit Jahrzenten bewährten Doppelstockwagen entwickelt. Die aerodynamisch optimierten Züge verfügen über leistungsstarke Antriebe und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Eingesetzt werden die Fahrzeuge in 3- und 4-teiliger Ausführung und können somit in Spitzenzeiten als Doppeltraktion bis zu 806 Sitzplätze anbieten. Quelle: Deutsche Bahn/VRN  

Schließen