Luftfahrt

09. November 2017 | Von: Heribert Daniel

Volotea mit neuen Strecken ab München

Die spanische Fluggesellschaft Volotea, die mittlere und kleine Städte in Europa verbindet, nimmt 2018 zwei weitere Routen in ihr Streckennetz auf und wird Geschäfts- und Privatreisenden ab München auch Flüge nach Saragossa und Montpellier anbieten.

Volotea feierte am 5. April 2017 ihr fünfjähriges Bestehen. Im September checkte der 14-millionste Passagier seit dem ersten Flug der Airline 2012 ein. Die Fluggesellschaft will in diesem Jahr mehr als 4,7 Millionen Passagiere befördern. Die Airline fliegt in 2017 von neun Stützpunkten: Venedig, Nantes, Bordeaux, Palermo, Straßburg, Asturien, Verona, Toulouse und Genua. Mit Ausnahme von Toulouse ist die Airline an diesen Stützpunkten führend in der Zahl der Destinationen. Die Fluggesellschaft beschäftigt dieses Jahr 875 Mitarbeiter, nachdem sie 150 neue Positionen geschaffen hat, um optimal von ihrem Wachstum zu profitieren.

Mit 58 neuen Strecken wird Volotea 2018 ihre Palette auf 293 Strecken erweitern und Flüge zu 78 mittleren und kleinen europäischen Städten in 13 Ländern anbieten: Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, Griechenland, Kroatien, Tschechien, Albanien, Portugal, Malta, Österreich, Irland und Luxemburg. Gerade wurde für 2018 ein zehnter Stützpunkt in Marseille angekündigt. Die spanische Fluglinie wird 2018 in ihrem Streckennetz 32 Flugzeuge vom Typ Boeing 717 und Airbus A319 einsetzen. Beide Modelle sind für ihren Komfort und ihre Zuverlässigkeit bekannt. Zusätzlich bietet Volotea zurücklehnbare Sitze, die 5 % breiter sind als der Durchschnitt im Luftverkehr. Der Airbus A319 wurde mit Blick auf zukünftiges Wachstum ausgewählt. Mit diesem Flugzeug kann die Airline ihre Passagierkapazität um 20 % auf 150 Sitze erhöhen und auch längere Strecken befliegen. Quelle: Volotea / DMM

Volotea mit neuen Strecken ab München
Schließen