MICE

12. Januar 2018 | Von: Gernot Zielonka

Messe München mit neuen Bestmarken

Die Messe München zählt in Deutschland zu den erfolgreichsten ihrer Art. Das Jahr 2017 hat die Messegesellschaft mit neuen Bestmarken und zum Teil zweistelligen Wachstumsraten beendet. Besonders bemerkenswert sind die hohen Steigerungsraten bei den Ausstellern und Besuchern aus dem Ausland.

Die Messe-Teams in München und im Ausland haben 2017 insgesamt 219 Veranstaltungen organisiert: Davon 15 Messen in München und 24 im Ausland. Dazu kommen 180 Gastveranstaltungen in München. Weltweit kamen mehr als 2,4 Mio. Besucher und rund 43.700 Aussteller zu diesen Veranstaltungen. „Wir haben 2017 weit über Plan abgeschlossen und sind hochzufrieden“, sagt Messechef Klaus Dittrich.

Alle Veranstaltungen 2017 seien sehr gut gelaufen, berichtet der Vorsitzende der Geschäftsführung. So zählte die Weltleitmesse drinktec in München 22 % mehr Aussteller und einen Zuwachs von 10.000 Besuchern. Die Umwelttechnologiemesse IE Expo in Shanghai stockte um drei auf zwölf Hallen auf. Das sind nur einige Schlaglichter auf den Verlauf des Geschäftsjahres 2017.

Die Messe der bayerischen Landeshauptstadt ist nach eigenen Angaben mit den richtigen Themen und einem kompetenten Team auf den wichtigen Märkten der Welt unterwegs. Das spiegelt sich auch im Umsatz und in den Kundenzahlen wieder. Nach den Hochrechnungen schließt die Messe München das Jahr 2017 um 16 Mio. Euro besser ab als geplant war. Der Konzernumsatz wird voraussichtlich 327 Mio. Euro betragen, davon wurden rund 265 Mio.  Euro in München erwirtschaftet. Bei einem EBITDA vor Steuern, Zinsen und Abgaben von rund 53 Mio. Euro bleibt ein Überschuss von 12 Mio. Euro. Der wird an die beiden Hauptgesellschafter Freistaat Bayern und Landeshauptstadt München als Zinsen auf die Gesellschafterdarlehen zum Bau des neuen Messegeländes überwiesen. 

„Die Messe München ist wirtschaftlich kerngesund“, so Klaus Dittrich weiter. Sie schreibt  im achten Jahr ununterbrochen schwarze Zahlen. Und sie  konnte alle Akquisitionen der vergangenen Jahre aus den Rücklagen bezahlen. Den Bau der beiden neuen Hallen und des Conference Center Nord für 105 Mio. Euro finanziert sie auch aus eigener Kraft. 

Erneut ist die Messe überdurchschnittlich gewachsen: Um 8 % bei den Ausstellern, um 5 % bei den Besuchern und um 6 % bei der Fläche. Ein starker Beweis für den exzellenten Ruf der Messe München ist auch der seit Jahren steigende Anteil ausländischer Aussteller und Besucher in München. 2017 kamen 13,9 % mehr ausländische Aussteller nach München und 13,3 % mehr Besucher.

Feuerwerk neuer Veranstaltungen. 2018 soll für die Messe ein ereignisreiches Jahr werden, auf das sich Management und Mitarbeiter perfekt vorbereitet haben. Ein Höhepunkt wird die Vollendung des Messegeländes um zwei neue Hallen und das Congress Center Nord sein. Dann bietet das Messegelände 18 Hallen mit zusammen 200.000 m2 Ausstellungsfläche. „Das Jahr 2018 steht ganz im Zeichen der Mediziner“, so Dr. Reinhard Pfeiffer, stv. Vorsitzender der Geschäftsführung: Allein drei Veranstaltungen, die europaweit zu den größten gehören, werden 2018 mit fast 60.000 Teilnehmern in München zu Gast sein. Es kommt mit 30.000 Teilnehmern die European Society of Cardiology (ESC), der europaweit größte und bedeutendste Medizinkongress, der Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) mit rund 19.000 Onkologiespezialisten, und der Kongress der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) mit etwa 9.000 Teilnehmern. Pfeiffer weiter: „Die steigenden Anfragen aus dem IT-Bereich und das etablierte Standing im Medizinbereich belegen eindrucksvoll den Stellenwert der Messe München Locations für Veranstaltungen aus aller Welt.“ 

Die Messe München bringt 2018 mehrere neue Veranstaltungen auf den Markt:

  • Die COMMAND CONTROL gibt im September dem Thema Cyber Security mit Top-Speakern aus aller Welt eine internationale Plattform.
  • Mit der FUSION richtet die Messe München im Oktober erstmals in Deutschland eine Veranstaltung außerhalb Münchens aus: in Berlin. Der Ableger der Schmuck- und Uhrenmesse INHORGENTA lädt einen exklusiven Kreis von Premium-Ausstellern ins Hotel Ritz Carlton ein. Sie präsentieren ihren Premium-Kunden das Luxussegment. Dittrich: „Wir wollen die FUSION neben der INHORGENTA als zweites Highlight der Uhren- und Schmuckbranche im Herbst fest etablieren und erwarten uns davon eine weitere Stärkung der INHORGENTA MUNICH.“ 
  • Ein weiteres neues Format wird die ISPO Digitize im Sommer, die zusammen mit adidas der Digitalisierung bei den Sportartikelherstellern wie auch den Händlern eine neue Plattform gibt.  • Im Ausland erwartet die Messe München ein starkes Jahr mit insgesamt fünf Veranstaltungen (in Shanghai, Delhi, Moskau, Johannesburg, Sao Paulo) aus dem bauma- und neben München drei Veranstaltungen aus dem IFAT-Cluster (Shanghai, Guangzhou, Mumbai). Quelle: Messe München / DMM
Messe München mit neuen Bestmarken
Schließen