Hotel

12. Februar 2018 | Von: Gernot Zielonka

Fürther Pyramiden-Hotel wieder eröffnet

Am 06. September 2016 meldete das Management des Fürther Hotels Pyramide seine sofortige Schließung "aufgrund gravierender technischer Mängel". Nun hat die Berliner Hotelmanagementgesellschaft GCH Hotel Group das markante Gebäude an der Europa-Alle unmittelbar neben dem Rhein-Main-Donaukanal gepachtet. Es trägt jetzt den Namen "Excelsior Hotel Nürnberg Fürth".

Der vorherige Pächter hatte als Grund für das Aus erhebliche bauseitige Missstände im ausschließlichen Verantwortungsbereich des Gebäudeeigentümers, angegeben, „die nach jüngster Einschätzung der zuständigen Behörden zum Teil Auswirkungen auf die Sicherheit und sogar auf die Gesundheit der Hotelgäste und Mitarbeiter haben könnten“. Wegen der massiven Mängel hatten die Pächter die monatliche Miete von 110.000 Euro erheblich gekürzt.  

Im Sommer 2017 war klar, dass GCH, mit rund 120 Hotels in sieben Ländern nach eigenen Angaben eines der führenden Hotelmanagement-Unternehmen in Europa, die Pyramide (ein Wahrzeichen von Fürth/Bayern) von Grund auf – inklusive komplett neuem Mobiliar – renovieren und im Herbst an den Start gehen wollte. Die GCH Hotel Group wollte das Haus  ursprünglich bereits im Oktober 2017 wiedereröffnen. Es habe jedoch Verzögerungen gegeben, weil der Eigentümer u.a. Klimaanlagen in den Zimmern nachrüsten musste. Auch sei eine komplette Grundreinigung erforderlich gewesen. Am Wiedereröffnungstag (29. Januar 2018) des 4* Superior-Hauses (Dehoga) sollen alle 104 Betten komplett ausgebucht gewesen sein. Im höchstem Stockwerk der Hotel-Pyramide gelegen war die Pharaonen-Suite, die größte und exclusivste Suite der Metropolregion Nürnberg.  

Anfang Juni 2017 hatte das Landgericht Nürnberg-Fürth das vorherige Pächterehepaar zur Zahlung der Pachtrückstände nebst Zinsen in Höhe von rund 2,5 Mio. Euro an die Eigentümer des Gebäudes, der Sepia Ledium Property GmbH, Teil des zypriotischen Immobilienunternehmens Grand City Property, verurteilt. Danach meldeten die Pächter Insolvenz in Eigenverwaltung an. Quelle: GCH / DMM

Schließen