Bahn

08. Februar 2018 | Von: Julia Zielonka

Modernisierung der Infrastruktur zwischen Friedrichshafen und Lindau

Die Deutsche Bahn modernisiert von Montag, 19. Februar 2018, bis Montag, 26. März 2018 die Infrastruktur im Abschnitt Friedrichshafen - Lindau in den Bahnhöfen Eriskirch, Langenargen und Kressbronn sowie auf der Strecke Friedrichshafen - Kressbronn. Auf Grund der Arbeiten wird der Streckenabschnitt Friedrichshafen - Nonnenhorn für den Zugverkehr gesperrt.

Es kommt zu folgenden Änderungen im Fernverkehr:

18. Februar 2018 bis 25. März 2018: IC 118 Innsbruck–Münster (Westf) fällt auf deutscher Seite aus und fährt nur zwischen Innsbruck und Lindau.

19. Februar 2018 bis 26. März 2018: IC 119 Münster (Westf)–Innsbruck fällt auf deutscher Seite aus und fährt nur zwischen Lindau und Innsbruck.

Regionalverkehr:

19. Februar 2018 bis 25. März 2018: Die Züge fallen zwischen Friedrichshafen Stadt und Lindau Hbf aus. Reisende nutzen in diesem Abschnitt die Busse des Ersatzverkehrs.

In Friedrichshafen Stadt besteht Anschluss von den Zügen aus Richtung Radolfzell, Friedrichshafen Hafen und Ulm an die Busse nach Lindau Hbf. Die Busse erreichen Lindau 15 bis 39 Minuten später als die ausfallenden Züge. In der Gegenrichtung fahren die Ersatzbusse 5 bis 34 Minuten früher in Lindau Hbf ab und haben dort Anschluss an die Züge in Richtung Radolfzell, Friedrichshafen Hafen und Ulm.

Die Busse halten in Friedrichshafen Stadt (ZOB, Platz 7), in Friedrichshafen Ost (Lindauer Straße), in Eriskirch (Irisstraße), in Kreßbronn (Vorplatz), in Langenargen (Vorplatz), in Nonnenhorn (Sonnenbichlstraße), in Wasserburg (Bahnhof), in Enzisweiler (Lindauer Straße), in Lindau-Aeschach (Friedrichshafener Straße) und in Lindau (Bahnhof).

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mittels Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, DB Navigator-App, www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Rufnummer 0711.2092-7087, unter der Service-Nummer der Bahn 0180.6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) sowie im SWR-Text auf den Tafeln 528 und 529. Quelle: DB / DMM

Schließen