Panorama

08. Februar 2018 | Von: Gernot Zielonka

Nackt durchs Flugzeug spaziert

Ein vermutlich geistig verwirrter Mann sorgte auf einem Flug von Anchorage nach Seattle für Aufregung und die Umkehr an den Ausgangsflughafen. Der Mann hatte sich in der Boeing splitterfasernackt ausgezogen.

Flug AS 146 war um 13.21 Uhr Ortszeit pünktlich gestartet. Gegen 14.44 Uhr waren die Passagiere wieder da, wo ihre Reise begonnen hatte. Wie die Airport Police and Fire Sgt. Darcey Perry in Anchorage bestätigten, war der Mann im Adamskostum durch den Mittelgang spaziert und verbarrikadierte sich dann im Bord-WC. Nach der Rückkehr und sicheren Landung erschienen Polizeibeamte an Bord, schnappten sich den „Nackedei" und führten ihn durch den Hinterausgang ab. Während der mutmaßlich geistig verwirrte Passagier durch den Gang spazierte, umringten ihn einige männliche Mitreisende, um den anderen Passagieren den Anblick zu ersparen.

Alaska Airlines Sprecher Tim Thompson ließ per E-Mail wissen, dass die B 737 umkehren musste „weil eine Person an Bord war, sie sich nicht an die Instruktionen der Flugbegleiter halten wollte“. Die Passagiere konnten mit einem anderen AS-Flug um 18.37 Uhr erneut starten und erreichten ihr Ziel Seattle um 23 Uhr. Laut FBI ist noch nicht klar, ob gegen den Mann Strafanzeige erstattet werden kann. Quelle: Alaska Airlines / DMM   

Schließen