Luftfahrt

13. April 2018 | Von: Gernot Zielonka

Greift Lufthansa bei Alitalia zu?

In italienischen Medien heißt es, dass das Wirtschaftsministerium von Rom die Lufthansa als bevorzugten Kaufinteressenten für die zahlungsunfähige Alitalia bevorzugt. Angeblich hat die LH das beste Übernahmeangebot abgegeben.

Bis zum Ablauf der Bieterfrist haben der Regierung in Rom zufolge drei potenzielle Kandidaten ihre Gebote eingereicht, darunter auch Easyjet. Wie Minister Carlo Calenda im RAI-TV sagte, stammt die beste Offerte von der Lufthansa. Allerdings wolle Italien das LH-Angebot von Lufthansa noch nachverhandeln. Dabei geht es vor allem darum, wie es mit den Mitarbeitern und den Langstrecken weitergeht. Mit Stellenstreichungen müsse man aber auf jeden Fall rechnen. Die italienische Nationalairline fliegt seit gut einem Jahr mit einem Notkredit des Staats. Bis wann eine Entscheidung für den Verkauf der maroden Alitalia gefällt wird, ist noch nicht offiziell. Quelle: La Stampa / aerotelegraph.com / DMM

Anzeige

Die aktuelle
Ausgabe
01/02.2018

Mobilität im Wandel
Künstliche Intelligenz und Machine Learning revolutionieren das Mobilitätsmanagement
mehr...

Jetzt abonnieren
Der Mobilitätsmanager Ausgabe: 01/02.2018

Unternehmens- führung und Geschäftswagen-Management

Anzeige

Anzeige

Schließen