Geschäftsreise

09. Januar 2017 | Von: Julia Zielonka

Schneechaos in Istanbul

Nicht nur Deutschland hat der Winter aktuell fest im Griff. Auch im Großraum Istanbul kam es zu einem Kälteeinbruch mit Sturm und heftigen Schneefällen, der für Chaos auf den Straßen und an den Flughäfen sorgte. Geschäftsreisende nach Istanbul müssen weiterhin mit erheblichen Beeinträchtigungen rechnen.

Im Großraum Istanbul mussten am Sonntag hunderte von Flügen storniert werden. Bei vielen Flügen kam es zu Verspätungen. Erhebliche Probleme hat es am Flughafen Atatürk gegeben. Weil nicht alle Reisenden in Hotels untergebracht werden konnten, strandeten viele am Airport und mussten dort mit Essen und Trinken versorgt werden. Am Flughafen Sabiha Gökçen, zu dem einige Flüge, die eigentlich am Flughafen Atatürk hätten landen sollten, umgeleitet wurden, kam es zusätzlich zu Problemen, weil wegen des schlechten Wetters nicht genug Taxis zum Airport kamen, die die Passagiere hätten abtransportieren können. Das türkische Flughafenamt DHMİ kündigte an, wegen der Wetterverhältnisse am Montag und am Dienstag die Zahl der Flüge vom und zum Flughafen Istanbul Atatürk um 30 % zu reduzieren. Zudem wird die Zahl der Flüge am Flughafen Sabiha Gökçen um 15 % reduziert. Quelle: Hürriyet / DMM

Schließen