Automobil

08. September 2017 | Von: Gernot Zielonka

BMW baut Luxus-Ökosystem auf

Mit der bevorstehenden Modelloffensive präsentiert sich BMW mit einem neuen Auftritt für das eigene Luxussegment und schärft damit das Profil und die Positionierung der exklusivsten Fahrzeuge im Portfolio als eigenständige Produktkategorie. Neben der BMW 7er Reihe werden die kommenden Modelle 8er und X7 sowie der i8 und der kommende i8 Roadster der umfangreich erweiterten Modellfamilie für das Luxussegment angehören.

Die gemeinsame Identität der Topmodelle spiegelt sich in einem neugestalteten Signet wider, das die in Schwarz-Weiß gehaltene Ausführung des vor 100 Jahren erstmals eingesetzten Hersteller-Logos mit dem ausgeschriebenen Unternehmensnamen Bayerische Motoren Werke kombiniert. Erstmals präsentiert wird der neue Auftritt für die Modelle des Luxussegments auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (14. – 24. September 2017).  

Das Signet verweist mit der klassisch-dezenten Anmutung des Logos und der ursprünglichen Firmenbezeichnung Bayerische Motoren Werke auf die einzigartige Geschichte des Unternehmens.  

Die Spitzenmodelle des Produktportfolios des Autobauers verkörpern ein neues Verständnis von Luxus, das eine von inspirierender Ästhetik und Freude am Fahren geprägte Emotionalität mit dem Erlebnis von Freiheit und selbstbestimmter Individualität verbindet. Die konsequente Weiterentwicklung des Luxus-Begriffs ist eng mit den Ziffern 7 und 8 in den Modellbezeichnungen verbunden. Die Luxuslimousinen der 7er Reihe stehen seit 40 Jahren für exklusive Fahrfreude im unverwechselbaren Stil der Marke. Avantgardistische, dynamische und innovative Formgebung sowie technologischer Fortschritt sind bis heute die faszinierenden Merkmale des 1989 erstmals eingeführten 8ers. Im neuen 8er konzentrieren sich Eleganz, Dynamik und Luxus zur authentischen Essenz eines Coupés der Marke. Und mit dem Plug-in-Hybrid-Modell i8 hat die Zukunft des Sportwagens begonnen. Innovationen, die auf Pionierleistungen wie dem Einsatz von Carbon in der Serienfertigung, dem Ferngesteuerten Parken oder dem BMW Laserlicht basieren, kennzeichnen den progressiven Charakter der aktuellen Luxus-Modellfamilie.  

BMW setzt auf den weiteren Ausbau von Beziehungen zu den Kunden, auf Erlebnismomente und Emotion und auf maßgeschneiderte Angebote. Das besondere Mobilitätserlebnis im Alltag wird mit einzigartigen und verbesserten Services gewährleistet. Anfallende Wartungstermine lassen sich im Rahmen eines exakt auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmten Hol- und Bringdienstes absolvieren. Ein Höchstmaß an Flexibilität und Freiheit bietet ihm das spezielle Add-on Mobility Angebot für das Luxussegment. Will beispielsweise der Fahrer eines 7ers zusätzliche Transportkapazitäten in Anspruch nehmen, kann er spontan einen X7 nutzen. Für sportliche Fahrfreude am Wochenende steht ihm auf Wunsch ein 8er zur Verfügung.

Ergänzt werden Modellauswahl und Services für das weltweit wachsende Luxussegment um eine Erlebniswelt, die sich an den besonderen Ansprüchen einer modernen, internationalen Zielgruppe orientiert und weit über die Freude am Fahren hinausreicht. Bereits mit dem BMW i Pure Impulse Experience Programm für die Besitzer eines i8 wurde den Kunden weltweit der Weg zu ganz besonderen Kultur-, Lifestyle- und Reiseevents geebnet: von exklusiven Sightseeing-Touren und Gala-Diners in Sterne-Restaurants bis zum Besuch der Grammy Awards in Los Angeles, der Art Basel in Hongkong oder den White Turf Pferderennen in St. Moritz.

„Wir werden ein Luxus-Ökosystem von einzigartigen Dienstleistungen und Erlebnissen aufbauen, das die ganze Modellfamilie der Luxus-Modelle einschließt und einzigartige, unvergessliche Momente schafft“, so Hildegard Wortmann, Leiterin Marke BMW. „BMW muss dort sein, wo die Zielgruppe des Luxussegments ihre Zeit verbringt“, sagt Hildegard Wortmann. „Dort sind wir nicht der Automobilhersteller, der Fahrzeuge liefert, sondern der Partner, der das Luxusleben versteht und ein selbstverständlicher Teil davon ist.“ Quelle: BMW / DMM

BMW baut Luxus-Ökosystem auf
Schließen