Hongkong mit weltgrößtem und modernstem Bahnhof um eine Attraktion reicher

Offiziell eröffnet wurden am Sonntag, 23. September 2018, der weltgrößte und modernste Bahnhof, die West Kowlon Station in Hongkong und die neue Hochgeschwindigkeitstrasse Hongkong-Shenzen-Guangzhou. Die Superzüge stellen die schnellste und komfortabelste Verbindung zwischen Hongkong und den Metropolen auf dem Festland Chinas dar. Experten gehen davon aus, dass die Schnellstrecke für einen Boom bei Touristen in der Greater Bay Area auslösen wird.

Mit dem West Kowlon Bahnhof wurde in Hongkong der größte unterirdische der Welt eröffnet und gleichzeitig die Schnellstrecke auf das chinesische Festland. Foto: MTR

Mit dem West Kowlon Bahnhof wurde in Hongkong der größte unterirdische der Welt eröffnet und gleichzeitig die Schnellstrecke auf das chinesische Festland. Foto: MTR

Im Grunde genommen handelt es sich bei dem nun letzten eröffneten Teilstück um einen 26 km langen Abschnitt, der Hongkong an das inzwischen 20.000 km umfassende Hochgeschwindigkeitsnetz Chinas anbindet. Von Hongkong aus können (Geschäfts)Reisende 44 Städte mit superschnellen Zügen und ohne umsteigen zu müssen erreichen. Den ganzen Tag über verbinden Züge im kurzen Takt Hongkong mit Shenzhen und Guangzhou in knapp 48 Minuten.

Die Züge beginnen und enden in Hongkong im futuristischen und weltgrößten unterirdischen Bahnhof, der West Kowloon Station. Der Bahnhof ist ein neues Wahrzeichen von Hongkong, das zahlreiche international Design-Awards erhalten hat, u.a. einen während der World Architecture Festival Awards, bei dem die „Oscars der Architektur“ verliehen werden.

Die West Kowloon Station (WKS)  ist der Endbahnhof der Schnellfahrstrecke Guangzhou–Shenzhen–Hongkong in Hongkong. Die Anlage befand sich seit 2010 in Bau und wurde nun eingeweiht. Die Anlage befindet sich am Victoria Harbour unmittelbar nördlich des West Kowloon Cultural Districts. Neben dem Bahnhof befinden sich auf der Westseite die Kowloon Station des Airport Express und an der Ostseite die Austin Station der West Rail Line der Kowloon-Canton Railway.

West Kowloon Station ist der einzige Bahnhof in der Sonderverwaltungszone Hongkong, der an das chinesische Netz von Schnellfahrstrecken angeschlossen werden soll. Der Bahnhof ist unterirdisch angelegt und über eine 26 km lange in Tunneln verlaufende Zufahrt mit dem chinesischen Festland verbunden. Der Bahnhof selbst belegt eine Fläche von 11 Hektar. Neben 15 Gleisen an 11 Bahnsteigen befinden sich auch die Grenzkontrollen der Sonderverwaltungszone Hongkong und der Volksrepublik China. Die MTR Corporation rechnet für das erste Betriebsjahr mit täglich 99.000 Reisenden. Über dem Bahnhof sind 400.000 m2 Gewerbefläche unter einem 45 m hohen begehbaren Dach angeordnet, das als Aussichtsterrasse dient.

Über den Bahnanlagen ist eine drei Hektar (30.000 m2) große grüne Oase entstanden, die von den Einwohnern und Besuchern der Millionenmetropole für Freizeitaktivitäten genutzt wird. Außerhalb der zahlreichen Fern und Regionalbahnsteiggleise sind im Bahnhof zahllose Entertainmenteinrichtungen, Shops, Restaurants u.v.a.m. entstanden. Kommt man aus dem Bahnhof heraus ins Freie, erwartet einen dort nicht nur die großzügige grüne Parkanlage, sondern auch Hongkong’s neues Kunst- und Kulturzentrum, bekannt auch als The West Kowloon Cultural District. Dort finden u.a. viele interessante Ausstellungen statt. Quelle: DMM