Volvo erweitert elektrifiziertes Modellangebot

Unter dem Namen „Polestar Engineered“ offeriert Volvo künftig ein Performanceangebot für die 60er Plug-in-Hybridmodelle mit T8 Twin Engine Antriebsstrang, das aus einer Leistungsoptimierung sowie einzigartigen Ausstattungselementen besteht. Entwickelt von der elektrifizierten Hochleistungs-Marke Polestar, umfasst die dynamische Optimierung Räder, Bremsen, Fahrwerk und Motorsteuerung. Volvo und Polestar unterstreichen damit ihr Bekenntnis zur Elektrifizierung.

Kraftkur für die Plug-in-Hybridmodelle der Volvo 60er Baureihe. Foto: Volvo

Die Ankündigung erfolgt kurz vor der Präsentation des neuen S60. Die Sportlimousine wird im Rahmen der Einweihung des neuen US-Fertigungswerks in Charleston (South Carolina) vorgestellt. Es ist die weltweit einzige Produktionsstätte des neuen S60, der damit das erste Modell der Marke aus den USA ist.

Polestar Engineered debütiert zunächst im neuen S60 und ist ausschließlich in Kombination mit der Motorisierung T8 Twin Engine erhältlich. Platziert wird das Angebot über der Ausstattungslinie R-Design. Ab dem nächsten Jahr wird Polestar Engineered in begrenzter Stückzahl auch für den Premium-Kombi V60 und das Mittelklasse-SUV XC60 angeboten. Polestar Enginereed ist sowohl über die Volvo Partner als auch über den Premium-Abonnement-Service „Care by Volvo“ erhältlich.

Die neuen Leichtmetallfelgen kennzeichnet ein offenes Design, das einen Blick auf die auffälligen goldlackierten Bremssättel erlaubt, das Markenzeichen von Polestar Engineered. Entsprechende Embleme, schwarz verchromte Auspuff-Endrohre und goldene Sicherheitsgurte komplettieren den optischen Feinschliff. Für optimale Verzögerung sorgen die aus einem Stück gegossenen Polestar Monoblock-Bremssättel, die auf höchste Steifigkeit ausgelegt sind. Die Bremsbeläge weisen eine erhöhte Hitzebeständigkeit auf, während das geschlitzte Design der Bremsscheiben die Wärmeabfuhr weiter verbessert.

Die Mehrlenker-Aufhängung von Polestar Engineered an Vorder- und Hinterachse verfügt über hochwertige Öhlins-Stoßdämpfer mit Dual-Flow-Ventil. Sie erhöhen die Steifigkeit von Federn und Dämpfern, ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Die Domstrebe und die einstellbaren Stoßdämpfer teilen sich die Fahrzeuge mit dem Performance-Plug-in-Hybridcoupé Polestar 1.

Durch die modifizierte Motorsteuerung steigt die Leistung des S60 T8 Twin Engine auf 415 PS, das maximale Drehmoment klettert auf 670 Nm – serienmäßig entwickelt der T8 Twin Engine 400 PS und 640 Nm. Das Software-Update verbessert außerdem den Kraftstoffverbrauch sowie das Ansprechverhalten der Automatik. Quelle: Volvo / DMM

 

 

 

Die aktuelle Ausgabe 11.2018
DB kündigt Strategie zu mehr Pünktlichkeit an
NDC - Travelmanager sind skeptisch
DMM zum Blättern ...

Anzeige

Anzeige